Der Rainer Maria Rilke Verein veranstaltet mit der Deutschen Botschaft Paris und dem Goethe-Institut Paris sowie dem Österreichischen Kulturforum Paris am Donnerstag, den 3. November 2016, um 19:00 Uhr eine soirée: „Rilke und der Erste Weltkrieg“.

Die Referenten Professor August Stahl, Experte für die poetischen Texte aus der Zeit des ersten Weltkrieges, und Peter Por, Autor der Bücher „Als wärst du ein Zeichen Band I/ II“, erläutern diese Thematik erstmalig.

Rilke befand sich beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges in Leipzig. Des Weiteren arbeitete Rilke 1916, also vor hundert Jahren, als Soldat der österreichischen Armee im Kriegsarchiv in Wien.

Der Abend wird von dem Pianisten Tristan Pfaff musikalisch begleitet.

Mit einem Apéritif lassen wir den Abend ausklingen.

Reservierungen richten Sie bitte an: info@rmrilke.org

Goethe-Institut Paris

Homepage von Tristan Pfaff

Wir sind erfreut, Sie auf die Veranstaltung über Paula Modersohn-Becker und Rainer Maria Rilke am 20. Juni 2016 um 19 Uhr im Goethe-Institut Paris hinweisen zu können. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Paula Modersohn-Becker: L’intensité d’un regard“ vom 8. April bis zum 21. August 2016 im Musée d’Art moderne de la Ville de Paris statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unter dem Link. Der Eintritt ist frei, die Anmeldung erfolgt unter:

https://www.goethe.de/ins/fr/de/sta/par/ver.cfm?fuseaction=events.detail&event_id=20754300